Theartic e.V.

  wurde 2002 gegründet und arbeitet  in den Bereichen Theater und Musik

  • mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

mit und ohne (geistige, körperliche, psychische) Behinderungen und

  • mit Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte (Geflüchtete und aus anderen Gründen Zugewanderte).

Wir arbeiten

  • kontinuierlich in wöchentlichen Proben mit rund 100 Teilnehmer/innen in 5 Theater-  und Musikensembles
  • bei Projekten und anderen Aktivitäten unter Einbeziehung weiterer Teilnehmer/innen
  • mit unterschiedlichen Kooperationspartnern aus den Bereichen Kultur und Soziales
  • für ein Publikum, bestehend aus Menschen jeden Alters, aus allen gesellschaftlichen Milieus, jeglicher Herkunft, mit und ohne Behinderung, mit und ohne Migrationsgeschichte, mit und ohne Deutschkenntnisse …
  • auf hohem künstlerischen Niveau
  • gemeinsam und gleichberechtigt.

Theartic steht

  • als Kulturinstitution für Theater auf hohem Niveau und interessante Konzerte
  • als soziale Einrichtung für gelingende Inklusion und Integration
  • als soziokulturelle Einrichtung für das Miteinander unterschiedlichster Bevölkerungsgruppen, bürgerschaftliches Engagement, Vielfalt/Diversität, Toleranz und Demokratie.

In mittlerweile 16 Jahren künstlerisch-soziokultureller Arbeit konnten wir 15 verschiedene Theaterproduktionen und mehrere Konzertprogramme realisieren.

Unsere Produktionen präsentieren wir stets einem zahlenmäßig großen Publikum aus allen gesellschaftlichen Gruppen und begeistern dabei regelmäßig Publikum wie Presse.

Theartic genießt bei renommierten Förderinstitutionen (z.B. Robert Bosch Stiftung, Klosterkammer Hannover, Stiftung Niedersachsen), Ministerien und anderen Institutionen einen guten Ruf.

(2017 wurde eines unserer Theaterprojekte mit einheimischen und geflüchteten Kindern und Jugendlichen von der Robert Bosch Stiftung als besonders gelungen bewertet und ausgezeichnet. Von 2011 bis 2013 durfte Theartic e.V. in einem Kulturprojekt der Europäischen Kommission Deutschland repräsentieren und mit vergleichbaren Institutionen aus 8 europäischen Hauptstädten zusammenarbeiten.)

Zu unserer Arbeit gehören außerdem Workshops für unterschiedliche Zielgruppen (von Workshops für Geflüchtete bis hin zur Lehrerfortbildung), künstlerische Umrahmungen von Fremdveranstaltungen, Gastspiele, Straßentheater, walk-acts u.v.a.m.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.