Publikum und Musiker sangen gemeinsam (OZ,18.12.2017)

 

Emden – Rund 450 Besucher erlebten am Sonnabendabend in der Emder Martin-Luther-Kirche ein stimmungsvolles Weihnachtskonzert, bei dem nicht nur die Musiker ihr Talent unter Beweis stellten. An mehreren Stellen war auch der Einsatz des Publikums gefragt. Für den großen Auftritt hatten sich vier Musikgruppen aus Emden und der Krummhörn zusammengetan. Der Kantor und Organist der Martin-Luther-Gemeinde, Elmar Werner, hatte die Gesamtleitung.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Publikum und Musiker sangen gemeinsam (OZ,18.12.2017)

Fröhliche Klänge von der Beckerath-Orgel (EZ,18.12.2017)

 

zum Nachlesen:

Emden. Einen stimmungsvollen, gleichwohl auch lebhaften Abend erlebten rund 440 Besucher beim Weihnachtskonzert in der Martin-Luther-Kirche. Es markierte zugleich den letzten Auftritt des Emder Männergesangvereins von 1847, der sich nach 170 Jahren in wenigen Tagen auflösen wird. Das Publikum war sich dieses Ereignisses wohl bewusst, und so gab es nach „Stille Nacht, Heilige Nacht“, dem Paradestück der Männer, die am Wochenende wieder als Chorvereinigung mit der Windsbraut Petkum auftraten, lang anhaltenden Abschiedsbeifall.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Fröhliche Klänge von der Beckerath-Orgel (EZ,18.12.2017)

Lions-Club sammelt Geld (OZ, 29.11.2017)

Quelle: OZ v. 29.11.2017

Emden – Der Lions-Club Emden Friesische Freiheit ist auch in diesem Jahr wieder auf dem Emder Weihnachtsmarkt vertreten. Das geht aus einer Mitteilung hervor. Die Damen des Lions-Club Emden haben es sich wie in den vergangenen Jahren zum Ziel gesetzt, Spenden für einen guten Zweck zu sammeln.

In diesem Jahr soll mit den Einnahmen der Verein Theartic unterstützt werden. Die Weihnachtsbude auf dem Platz vor der Löwen-Apotheke wird an insgesamt zehn Tagen in der Adventszeit, nämlich jeweils am Donnerstag und Freitag, geöffnet sein. In der Zeit von 17 Uhr bis 20 Uhr werden Likör und Grog, Brezeln und selbst gebackene Kekse zum Verkauf angeboten.

Die ersten Verkaufstage sind an diesem Donnerstag und Freitag, heißt es in einer Mitteilung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Lions-Club sammelt Geld (OZ, 29.11.2017)

Sanftes und Sinnliches in der Schweizer Kirche (EZ,14.11.2017)

Quelle: EZ v. 14.11.2017 | EZ-Redakteur: Jens Tammen

Gemeinsames Konzert vom TheartiChor und dem Pilsumer Handglockenchor

Emden. In Scharen sind die Zuhörer am Sonntagnachmittag in die Schweizer Kirche geströmt. Am Ende mussten noch zusätzliche Sitzgelegenheiten herbeigeschafft werden, denn die Bestuhlung reichte für die mehr als 150 Besucher nicht aus. Einige verbrachten das einstündige Konzert sogar im Stehen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Sanftes und Sinnliches in der Schweizer Kirche (EZ,14.11.2017)

Cocktailverkauf brachte rund 1300 Euro (OZ, 07.09.2017)

Quelle: OZ v. 07.09..2017

Die Sparkasse Emden sowie die Emder Bau- und Boden (EBB) haben einen Scheck in Höhe von 1312,60 Euro an den Verein Theartic übergeben. Das Geld stammt aus dem Getränkeverkauf der Cocktailbar, den der „Treffpunkt“ in der Großen Straße während der Emder Matjestage angeboten hatte. Mitarbeiter der Sparkasse sowie der EBB hatten den Verkauf dort organisiert und die Schichten während der Veranstaltung besetzt. Theartic werde diesen Betrag für eine ihrer nächsten Produktionen verwenden, so die Vorstandsvorsitzende Ulrike Heymann. 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Cocktailverkauf brachte rund 1300 Euro (OZ, 07.09.2017)

Klinikums-Mitarbeiter spenden für Theartic (OZ, 15.08.2017)

Quelle: OZ v. 15.08..2017

Der Betriebsrat des Klinikums Emden hat dem Verein Theartic eine Spende von 1385  Euro überreicht. Das Geld stammt aus der sogenannten Restcent-Aktion der Mitarbeiter des Klinikums. Dahinter steht die Idee, vom monatlichen Gehalt die Restcentbeträge – maximal 49 Cent – einzubehalten und das Geld einem wohltätigen Zweck zuzuführen. Den Mitarbeitern sei wichtig, dass das Geld in der Region eingesetzt beziehungsweise gespendet werde, teilt das Klinikum mit. Das Bild zeigt (von links) Hans-Dieter Aden (Betriebsrat Klinikum Emden), Ulrike Heymann und Inge Rhoden-Wohlers (Theartic) sowie Dietmar Bretzler (Betriebsrat Klinikum Emden).

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Klinikums-Mitarbeiter spenden für Theartic (OZ, 15.08.2017)

Theartic gilt bundesweit als gutes Beispiel (OZ, 10.05.2017)

Quelle: OZ v. 10.05.2017 | OZ-Redakteur: Heiko Müller

Kultur Robert-Bosch-Stiftung würdigt die Arbeit der Emder Institution mit jungen Geflüchteten

Das Theaterprojekt mit Kindern und Jugendlichen aus dem vergangenen Jahr gilt als beispielhaft. Es wird möglicherweise auf andere Orte übertragen.

Emden – Die Emder Kulturinstitution Theartic macht jetzt auch bundesweit immer mehr von sich reden: Die renommierte Robert-Bosch-Stiftung hat die Arbeit des Vereins mit jungen Flüchtlingen gleich doppelt gewürdigt.

Als besonders gelungen und beispielhaft wertet diese Einrichtung das Theaterprojekt „Kommst du heut’ nicht, kommst du morgen“, das Theartic im Sommer 2016 auf die Bühne gebracht hatte (die OZ berichtete). Dabei wirkten 34 behinderte und nicht behinderte Kinder und Jugendliche mit. Unter ihnen waren auch Geflüchtete und andere Zuwanderer. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Theartic gilt bundesweit als gutes Beispiel (OZ, 10.05.2017)

Doppelt ausgezeichnet (EZ, 03.05.2017)

Quelle: EZ v. 03.05.2017 | EZ-Redakteurin: Gaby Wolf

Robert-Bosch-Stiftung würdigt Theartic-Projekte mit Flüchtlingskindern

 

Emden. Die Emder Theaterwerkstatt Theartic für Menschen mit und ohne Behinderungen ist für ihre Projekte mit Flüchtlingskindern gleich zweifach von der renommierten Robert-Bosch-Stiftung ausgezeichnet worden. Das betrifft speziell das Kinder- und Jugendtheaterprojekt „Kommst du heut‘ nicht, kommst du morgen” der beiden Gruppen Theartic junior und Theartic kunterbunt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Doppelt ausgezeichnet (EZ, 03.05.2017)

Leserbrief: „Stadt kann von Theartic profitieren“ (OZ, 17.03.2017)

Quelle: OZ v. 17.03.2017 | OZ-Leserin: Annelen Janning

Darsteller mit und ohne Behinderungen und stets Erstaufführungen: Seit vielen Jahren bin ich – aus dem Emsland kommend – ein großer Fan dieser tollen Truppe. Jedes Mal nach einer neuen Aufführung dachte ich, dies kann nicht mehr getoppt werden. Fehlanzeige, da in diesem Jahr auch noch Flüchtlinge und Migranten wunderbar in das außergewöhnliche Theaterstück mit einbezogen wurden.

Junge und Alte, Menschen mit und ohne Behinderungen und aus aller Welt kommend, spielen in Emden gemeinsam und einträchtig Theater und erfreuen ihr Publikum. Die Welt kann so schön sein. Allen Beteiligten – auch denen hinter der Bühne – Glückwunsch für die erbrachten Leistungen und ein Dankeschön für den schönen Theaterabend. Man kann wahrscheinlich nur erahnen, wie viel Anstrengungen für einen reibungslosen Ablauf notwendig war.

Übrigens: Im Emsland, keine 100 Kilometer weit weg, kennen und lieben viele Emden mit seinem Otto-Huus, dem Weihnachtsmarkt, den Matjes-Tagen und anderem. Aber kaum einer weiß um Theartic.

Das sollte und könnte sich doch ändern, wenn Theartic tatkräftige Unterstützung vom Stadt-Marketing oder sonstigen Kulturschaffenden der Stadt erhielte. Verdient hätten sie es, und auch die Stadt Emden könnte nur davon profitieren.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Leserbrief: „Stadt kann von Theartic profitieren“ (OZ, 17.03.2017)

Leserbrief: Ging unter die Haut (EZ, 13.03.2017)

Quelle: EZ v. 13.03.2017 | EZ-Leserin: Anne Knaak

Der Theaterabend beschäftigt mich immer noch. Es ist dem Ensemble gelungen, beeindruckend die Problematik Rassismus, Flucht und Integration darzustellen. Die letzte emotional ergreifende Szene ging unter die Haut, und so war es zunächst auch still, bevor applaudiert wurde.

Danke an das Ensemble für die Darbietung. Es war ein unvergessliches Erlebnis.

Die Erkenntnis, dass Migration eine kulturelle Bereicherung für unsere Stadt darstellt, dürfte wohl allen Besucherinnen und Besuchern nach diesem Abend deutlich geworden sein.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Leserbrief: Ging unter die Haut (EZ, 13.03.2017)